VEF Kamp-Bornhofen

VEF Kamp-Bornhofen – Marienstraße spendet für das Freibad

Die „Straßengemeinschaft Marienstraße“ unterstützt den Verein zur Erhaltung und Förderung des Freibades mit einer Spende in Höhe von 200,-- EURO. Die Vertreter der Marienstraße (amtierende Königin und amtierender König) übergaben den Spendenscheck im Rahmen ihres jährlichen Sommerfestes an Vorstandsmitglieder des VEF. Die Spende ist für die Anschaffung von Spielgeräten bestimmt.

 


Wir bedanken uns herzlich für die Spende.

Gleichzeitig wurde auch die hiesige Feuerwehr mit einer Spende bedacht.

 

 

  

 

 

30 Jahre VEF und 80 Jahre Freibad

Jubiläumfest am 28 Juli im Welterbe-Bad

KAMP-BORNHOFEN. 30 Jahre VEF 1988 e.V und 80 Jahre Freibad Kamp-Bornhofen - ein Grund zum Feiern und - das machen wir auch am 28. Juli 2018, natürlich in unserem Welterbe-Bad

 

Vor 80 Jahren wurde unmittelbar am Rhein ein Freibad gebaut und 1966 von Grund auf saniert.

Freibad nach der Sanierung im Jahre 1966

Im Rahmen der rheinland-pfälzischen Verwaltungsreform ging das Freibad 1972 als zentrale Sportstätte auf die Verbandsgemeinde Braubach über. Das Bad sollte dann 1988 seitens der Verbandsgemeinde bis zur einer Generalsanierung geschlossen werden.

 Da dies vermutlich das „Aus“ für das Freibad in Kamp-Bornhofen bedeutet hätte, wurde auf Initiative des damaligen Ortsbürgermeisters Gerd Mohr der „Verein zur Erhaltung und Förderung des Freibades Kamp-Bornhofen 1988 e.V.“ gegründet und das Freibad von der Verbandsgemeinde wieder auf die Ortsgemeinde übertragen. Der VEF unterstützt nun seit 30 Jahren die Gemeinde bei der Erhaltung und Aufrechterhaltung des Freibades durch Arbeitsleistungen seiner Mitglieder und durch finanzielle Zuwendungen.

Eine große Maßnahme seitens des VEF war der Neubau des Planschbeckens mit Unterstützung durch die Ortsgemeinde, viele können sich noch an den Wasserpilz erinnern.

Neubau des Planschbeckens durch den VEF  1995

Die Gemeinde führte eine erneute Generalsanierung nach der Badesaison 2008 durch. Die Einweihung des Welterbe-Bades erfolgte am 11. Juli 2009.

Die Jubiläen feiern wir am Samstag, 28. Juli, ab 14:00 Uhr. Das VEF-Team verwöhnt die Gäste mit Kaffee, Kuchen, Speisen und Getränken. Die neue Loreley Tasmin Fetz kommt gegen 14:00 Uhr zur Jubiläumsfeier. Das Kinder- und Jugendbüro der Verbandsgemeinde unterhält die Kinder u.a. mit Meerjungfrauenschwimmen, Wasserstaffel, Wettbewerben im Wasser und mit einem Malwettbewerb zum Thema „Freibad“. Eine Hüpfburg darf ebenfalls nicht fehlen.

 Wegen der Aktivitäten ist zeitweise nur ein eingeschränkter Badebetrieb möglich.

Viel Spaß im Bad in Kamp am Rhein
der VEF lädt herzlich ein.

 

 

 

 

 

 

Vorverkauf von Saisonkarten für das Kamper Freibad startet am 28. April 2018

 

Der VEF’88 führt in Absprache mit der Ortsgemeinde auch in diesem Jahr wieder einen Vorverkauf von Saisonkarten durch. Die Dauerkarten können am Samstag, 28.04 und am Sonntag, 29.04.2018 von 10:00 bis 18:00 Uhr am „Tag der offenen Gärtnerei“ bei Blumen Storm in Kamp-Bornhofen zum Vorverkaufspreis erworben werden..

·         Familienkarte                         90,00 €                     Vorverkauf 85,00 €;

·         Erwachsene                           60,00 €                     Vorverkauf 55,00 €;

·         Kinder und Jugendliche      35,00 €                      Vorverkauf 33,00 €.

Bestellvordrucke finden auf der Homepage des VEF www.vef88.de. Sie sind auch am Stand des VEF in der Gärtnerei Storm erhältlich.

Die Karten werden direkt ausgestellt. Sie können die ausgefüllten Bestellvordrucke ab sofort bei einem Vorstandsmitglied abgeben, damit die Karten schon vorbereitet werden können. Der ermäßigte Vorverkaufspreis ist dann bei der Abholung der Karten zu zahlen.

Einzelkarten und Zehnerkarten sind nur während der laufenden Saison an der Freibadkasse erhältlich.

 Besuchen Sie uns am Tag der offenen Gärtnerei am 28. und 29. April 2018!

 

Bestellvordruck Saisonkarten 2018 

 

 

Neue Eintrittspreise

Ab 2017 gelten neue Eintrittspreise.

 

Herbststimmung im Freibad

 

 

VEF-Mitgliederversammlung 2014

In der Mitgliederversammlung am 14.03.2014 wurde der gesamte Vorstand wieder gewählt.

 

-------------------------------------------------------

 

 

1. Abendschwimmen im Freibad Kamp-Bornhofen am Freitag, 26. Juli 2013

Bei dem sehr gut besuchten Abendschwimmen tummelten sich die Schwimmer bis kurz vor Mitternacht im Wasser. Nach einigen Regentropfen und durchwachsenem Wetter im Laufe des Tages kam pünktlich zum Beginn des Abendschwimmens die Sonne heraus und lockte Jung und Alt ins Freibad. Liegewiesen und Becken füllten sich schnell wie an einem heißen Sommertag; eine kleine Entschädigung für die hochwasserbedingte Zwangspause des Bades.

 

Eröffnung des Bades nach Hochwasser 2013

Nach Beseitigung der Hochwasserfolgen öffnete das Welterbe-Bad am Samstag, 06. Juli 2013.

 

Reinigungsarbeiten im Becken abgeschlossen - mit der Befüllung der Becken begonnen

Am 19. Juni 2013 konnten die Reinigungsarbeiten im Sprungbecken abgeschlossen werden. Mit der Wiederbefüllung der Becken wurde sofort begonnen. Es wird aber noch einige Tage dauern, bis das Freibad wieder geöffnet werden kann.

 

Relativ hoher Rheinwasserstand verhindert Abschluss der Reinigungsarbeiten nach dem Hochwasser

Der Pegel des Rheins ist noch nicht unter das Niveau des Sprungbeckens gesunken; somit können der Hochwasserdreck und die Schlammablagerungen noch nicht beseitigt werden. Der Pegel in Kaub muss unter 3,00 m fallen. Erst dann können die Reinigungsarbeiten im tiefen Becken durchgeführt und mit der Wiederbefüllung mit sauberem Brunnenwasser begonnen werden. Da der Wasserstand des Rheins nur langsam fällt, ist keine genaue Vorhersage des Eröffnungstermins möglich. 

 

Am 18.06.2013, 11:00 Uhr waren beim Kauber Pegel von 3,66 m noch ca. 50 cm Schmutzwasser im Sprungbecken. Darunter liegen noch zwei Pumpenschächte, die ebenfalls voller Schlamm sind. 

 

Dies bedeutet, dass der Rhein noch knapp einen Meter fallen muss, bis das Sprungbecken und die Pumpenschächte abschließend gereinigt werden können. In den vergangenen Tagen ist der Rhein nur etwa 20 cm pro Tag gefallen; z. B. vom 17.06.2013, 13:00 Uhr bis 18.06.2013, 13:00 Uhr genau 22 cm.
 

Erhebliche Schlammbelastung auch in den Rohrleitungen (Schlammdusche wäre möglich gewesen)

 

Schlamm und Dreck nicht nur auf der Wiese, rund im die Becken und in den Gebäuden sondern auch in allen Becken

 

Hochwasser im Juni 2013

Die nachfolgenden Bilder zeigen die Folgen des Hochwassers für das Freibad. Mit der Beseitigung der Hochwasserfolgen in den Gebäuden wurde mit Unterstützung der freiwilligen Feuerwehr und einigen Helfern unverzüglich begonnen. Die Reinigungsarbeiten in den Becken können erst durchgeführt werden, wenn der Rheinwasserstand unter das Niveau des Sprungbeckens gefallen ist.